search slide
search slide

Was macht eine gute Zeitung aus?

Was macht eine gute Zeitung aus?

Das Zeitungmachen ist eine sehr kreative Aufgabe in der Öffentlichkeitsarbeit und kann den Redakteuren und auch den Lesern so richtig Spaß machen – wenn gute, redaktionelle Arbeit geleistet wird.

Eine Zeitung zur Information anzubieten lohnt sich auf jeden Fall, wenn Inhalte dauerhaft dokumentiert (Jahresbericht, Jubiläumszeitung) und leicht zugänglich verbreitet werden sollen. Auch wenn man Informationen im wahrsten Sinne des Wortes  an den Mann / die Frau bringen will und sich nicht darauf verlässt, dass diese sich über Social Media Kanäle selbst versorgen, ist eine Zeitung das richtige Instrument.

Beispiele und Anlässe für Zeitungen oder Zeitschriften als Zielgruppenmedium gibt es viele: Messezeitungen, Mitarbeitermagazine, Vereinspostille, Gemeindeinformation, Parteiblatt etc. Im Unternehmensumfeld wird für das Publizieren via Zeitung, Zeitschrift oder anderer Medien auch der Fachausdruck „Corporate Publishing“ verwendet. Das Wichtigste gilt für alle: Informationsmedien müssen redaktionell gut gemacht sein. Alles andere ist unter dem Titel „Prospekt“ in der Werbeablage besser aufgehoben.

 Viele schlechte Beispiele

Weil ich mit kritischem Auge an Publikationen herangehe, sehe ich leider auch viele, viele ganz schlechte Beispiele. Viel zu textlastige, langweilig gestaltete Papierwüsten, holprige, fade oder nichtssagende Titel, grottenschlechte Fotos. Eine große Chance, die Aufmerksamkeit der Leser einzufangen, wird damit vertan. Zurück bleibt im Gegenteil das schale Gefühl, mit Langeweile belästigt worden zu sein.

Gute Kunden-, Mitarbeiter- und sonstige Zeitschriften orientieren sich ganz klar an den Publikumsmedien, die am Kiosk um Aufmerksamkeit buhlen. Sie sollten . . .

  • unterhaltsam getextet,
  • leicht zu lesen,
  • informativ und nützlich sein.

Damit das auch passiert, sollte jeder, der mit der Erstellung von Zeitungen / Zeitschriften befasst ist wissen, worauf es ankommt. Dann gilt es erst zu entscheiden: selber machen, oder bei Profis in Auftrag geben. Eine gute Basis für Zeitungsmacher legt das Seminar „Zeitungswerkstatt“, das am 8. und 22. November jeweils von 9 bis 16 Uhr angeboten wird. Infos & Anmeldung: office@conco-media.at

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

co