search slide
search slide

Was ist Management by Zeitgeist?

Was ist Management by Zeitgeist?

Bücher öffnen neue Perspektiven, geben Anregungen und bringen uns weiter. Daher gibt’s in diesem Blog auch Buch-Rezensionen. Die nachfolgende  stammt von einer jungen Gastautorin, der Studentin Barbara Oberfichtner: Harry Wiener / Führungswelten: Beziehungsverständnis – Führungsverhalten – Unternehmenskultur.

Der Organisationspsychologe Harry Wiener stellt in seinem neuen Buch „Führungswelten“ die fünf Managementypen der letzten 60 Jahre und deren Verhaltens- und Vorgehensweisen in unterhaltsamen Geschichten vor. Welcher Führungstyp darf es sein – der Autoritäre, der Bürokrat, der Fürsorgliche, der Turnschuh-Manager oder der Emanzipierte? Jedes Kapitel regt mit konkreten Fragen zur Selbstreflexion an und lädt den Leser/die Leserin dazu ein das eigene Führungsmuster sowohl zu erkennen, als auch zu verbessern.

In der heutigen komplexen Unternehmenswelt spielt offene Kommunikation zwischen den Akteuren und Teamwork mehr denn je eine entscheidende Rolle. Soziale Kompetenz ebnet den Weg zu Innovation und Produktivität, auch im Management. Die Vorstellungen von Management und Führung hatten seit je einen engen Bezug zum Zeitgeist der jeweiligen Epoche. So bringt jede Zeit- und Wirtschaftsepoche ihre eigenen Führungstheorien hervor.

Die entscheidende Frage bleibt nicht aus: Welche Vorstellung von Führung wird in Zukunft gefragt sein? Möglicherweise ist bald nur noch vom „Post-heroic Management“ die Rede. Der empanzipierte Manager, der sich nachhaltigem Wachstum verschreibt und der Verantwortung nicht nur gegenüber Mitarbeitenden trägt, sondern auch gegenüber der Umwelt, den Kunden und Lieferanten. Harry Wieners „Führungswelten“ verdeutlicht anschaulich, dass auch das Management zukünftig in einer offenen Kommunikationswelt Fuß fassen muss, in der Konflikte angegangen werden und wo Feedback Teil des Arbeitsalltags ist. Denn jedes Glied einer Kette trägt zur Stabilität und zum Fortlauf des Unternehmens bei:

„Erst wenn es gelingt, ein Umfeld zu schaffen, in dem die unterschiedlichen Vorstellungen, Bedürfnisse und Wünsche verbalisiert, ausgetauscht und reflektiert werden, entsteht ein Umfeld, in dem vorhandene Kräfte im Unternehmen oder in der Mannschaft genutzt werden können.“

Harry Wiener / Führungswelten,Beziehungsverständnis, Führungsverhalten und Unternehmenskultur 2014. 182 S., 16 Cartoons von Ruedi Widmer, Buchverlag Neue Zürcher Zeitung, € 24,-

Über den Autor

Der Organisationspsychologe Harry Wiener studierte in Zürich und Los Angeles Psychologie und Erziehungswissenschaften und war bis 1983 Leiter einer therapeutischen Einrichtung für Kinder und Jugendliche. Seit rund 30 Jahren ist er als Unternehmensberater mit seiner eigenen Firma MBS AG tätig. Zu seinen Kunden gehören sowohl mittlere und größere Unternehmen wie auch internationale Konzerne in der Schweiz, Deutschland und den USA. Im Fokus von Wieners Beratungstätigkeit steht der Mensch im Unternehmen, denn „Management ist ein Beziehungsphänomen“.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

co