search slide
search slide

Warum sponsern Sie?

Warum sponsern Sie?

Soll der örtliche Musikverein unterstützt werden, oder die Feuerwehr oder der Sozialkreis der Pfarre? Viele lokal verankerte Unternehmen stehen immer wieder vor den gleichen Fragen und entscheiden dann aus dem Bauch heraus. Dabei ist Sponsoring nicht eine lästige Pflicht, sondern ein Instrument, das dem Sponsor eine Menge Gestaltungsspielraum einräumt.

Per Definition ist Sponsoring„die gezielte Bereitstellung von Geld, Know-how, Personal oder Sachleistung an Einzelpersonen, Organisationen zur gleichzeitigen Erreichung von Zielen der Unternehmenskommunikation“.

Sponsoring ist auch ein gutes Reputationswerkzeug zur Ansprache wichtiger Zielgruppen:

  • Mitarbeiter – „mein Arbeitgeber steht zu mir“
  • Kommune – „ einer der zu uns steht, zu dem stehen auch wir“
  • Kunden – „mein Lieferant / Produzent steht zu seiner Verantwortung“

Wer sponsert – meist Geld oder Warenleistungen – sollte sich daher sehr gut überlegen, wem und wie er die Leistung zukommen lässt. Es ist nicht egal, ob Kultur, Sport oder Soziales mit dem Geld des Unternehmens unterstützt werden. Und es braucht ein bisschen Phantasie, die geeignete Brücke zu schlagen. Das Transparent im Festzelt oder das Logo im Veranstaltungsfolder sind allgegenwärtig, aber fad. Wer sich umschaut findet viele Beispiele, die kreativer und zielführender sind.

Vor der Entscheidung, was getan wird, steht wie immer in der Konzeption von Kommunikationsmaßnahmen, das Nachdenken über das Warum und das Wie. Folgende Fragen sollten also in einem Sponsoring-Konzept beantwortet  sein:

  • Warum soll gesponsert werden?
  • Welche Unternehmenswerte sollen durch das Sponsoring erkennbar werden?
  • Welche Ziele und Zielgruppen sollen mit der Sponsoring-Aktivität erreicht werden?
  • Mit welcher Leitidee / Strategie können die Ziele angepeilt werden?
  • Welches Budget steht zur Verfügung?
  • Welche Sponsees und Projekte passen zu dieser Strategie?
  • Wie gestaltet sich die begleitende Öffentlichkeitsarbeit?
  • Wer ist für den organisatorischen Prozess in Sponsoring-Projekten verantwortlich?
  • Wie wird kontrolliert, ob Ziele und Vereinbarungen erreicht wurden?

Dass eine gute Sponsoring-Zusammenarbeit  in einer schriftlichen Vereinbarung dargestellt wird, versteht sich wohl von selbst.

Wenn alle Fragen geklärt und alle Vorbereitungen getroffen sind, dann erst geht’s ans Werk. Und plötzlich ist es ganz leicht zu entscheiden, wen man wie unterstützen soll und will.

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

co