search slide
search slide

Meine Blog-Abos

Meine Blog-Abos

Die für mich großartigste “Erfindung” des Social Media Zeitalters ist nicht Facbook. Die Plauder-Plattform ist der größte Zeitfresser unserer Tage und doch können Unternehmen, die Öffentlichkeitsarbeit betreiben, nicht darauf verzichten.

Für eine gelernte Journalistin aber viel befriedigender sind Blogs. Sie ermöglichen es, Inhalte in vernünftiger Länge zu publizieren und haben doch den Anspruch, interessanten Content zu liefern und nicht nur Sprechblasen.

Blogs gibt es allerdings wie Sand am Meer. Blogverzeichnisse sind so üppig wie Telefonbücher und die Chance, gelesen zu werden, ist nicht nur vom Inhalt abhängig. Die Autoren kommen daher nicht darum herum, für ihren Blog ordentlich die Werbetrommel zu rühen – was natürlich auch wiederum vor allem auf Social Media Kanälen funktioniert.

Für Unternehmen ist es daher die höchste Auszeichnung, wenn es ihr Blog in eine “Reader-Plattform” geschafft hat. Die praktischen Abo-Plattformen ermöglichen es Konsumenten, übersichtlich auf einem Dashbord zusammengeräumt ihre jeweils per RSS-Feed abonnierten Seiten zu verwalten und im Auge zu behalten. Hat es ein Blog also geschafft, sich hier einzunisten, dann wird er immer wieder beachtet und vermutlich auch gelesen.

Meine Lieblingsplattform ist Digg Reader – sehr übersichtlich und einfach zu handhaben.

Erstaunlicherweise wissen aber nach wie vor viele Leute nicht, dass man Blogs abonnieren kann. Der RSS-Button wird meiner Meinung nach viel zu oft ignoriert und einmal gefundene, eigentlich interessante Blogs entschwinden dann wieder im Nirvana der Blogszene. Schade drum!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

co